Aus Freigrenze wird Freibetrag

Für geldwerte Vorteile, die ein Arbeitgeber einem Arbeitnehmer auf einer Betriebsveranstaltung (z.B. Weihnachtsfeier o.ä.) gewährt, galt bis 2014 eine Freigrenze von 110 Euro je Mitarbeiter.

Ab 01.01.2015 wurde daraus ein Freibetrag in gleicher Höhe, der für bis zu 2 Betriebsveranstaltungen im Jahr gewährt wird.

Das hat den Vorteil, dass bei höheren Aufwendungen nur noch der über dem Freibetrag liegende Teil der Aufwendungen steuer- und sozialabgabenpflichtig ist.

Ping hinzufügen

Trackback URL : http://blog.mein-finanzbrief.de/index.php?trackback/37

Seitenkopf